Macrobrachium lucifugum - Höhlengarnele

geschrieben von  Sven Gehrmann
Deutscher Name:
Höhlengarnele
Wissenschaftlicher Name:
Macrobrachium lucifugum
Herkunft / Verbreitung:
Bonaire(Niederländische Antillen); die Tiere stammen aus Höhlen in Kalksteinformationen.
Beschreibung:
Bei den Männchen ist der zweite linke Scherenfuß stark vergrößert. Rostraldornen oben etwa 13-14. Das Rostrum ist unten glatt, mit einigen feinen Haaren.
Geschlechtsunterschiede:
Scheren der Weibchen sind gleichgroß.
Größe der Weibchen in mm:
ca. 80mm
Größe der Männchen in mm:
ca. 80mm
Wassertemperatur:
nicht wärmer als 26 Grad
Härte:
eher hart
PH-Wert:
mindestens 7
Beckengröße:
auch kleine Becken geeignet, wenn nur ein Männchen vorhanden ist.
Beckeneinrichtung:
Mit vielen Verstecken und steinen.
Futter:
Allesfresser.
Verhalten:
Männchen untereinander eher aggressiv.
Vergesellschaftung:
Evtl. mit Grundeln(Eleotris) wie im Biotop.
Art der Vermehrung:
unbekannt.
Gelegegrößen / Nachwuchsanzahl:
unbekannt.
Zucht:
Könnte schwierig sein, da die Tiere evtl. Brackwasser benötigen.
Bemerkungen:
Leider enthielt der TI-Artikel zur Zucht der Spezies keine genauen oder verwertbaren Angaben.
Erstbeschreibung von Holthuis, 1974.
Literatur:
TI Nr. 94, August 1989, Seiten 14 ff..

Artikel bewerten

(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Bestätigung sichtbar.

Mach mit

Wirbellose.de lebt von den Beiträgen von Aquarianern in Artendatenbank und Blogbeiträgen. Hast Du Lust, Dich mit Deinen Erfahrungen und Wissen zu beteiligen?

Unsere aktiven Redakteure profitieren durch Proben, Teststellungen von Produkten und weitere Vorzüge.

Interesse? Dann mach mit und schreib uns im Kontaktformular!

Wirbellose kaufen

Garnelen, Krebse, Schnecken und andere Wirbellose kaufen ist Vertrauenssache.

Auf unseren Seiten findest Du nur ausgewählte Händler mit Bannerwerbung sowie Kontakt zu Züchtern im AKWB e.V.

27 - 29Sep

AKWB Jahrestreffen 2019 Ettlingen27.09.2019 18:30 - 29.09.2019 12:30Stadthotel Engel, Ettlingen, Germany