Triops granarius - Japanischer Schildkrebs

geschrieben von 
Letzte Änderung am 06.12.2017 von Kai A. Quante
Deutscher Name:
Japanischer Schildkrebs
Wissenschaftlicher Name:
Triops granarius
Herkunft / Verbreitung:
Asien, Afrika, weit verbreitet in Japan
Geschlechtsunterschiede:

Es herrscht ein ausgeprägter Geschlechtsdimorphismus. Die Männchen bilden einen lang ausgezogenen Schwanz und das Schild wird im Alter immer runder. Weibchen bleiben gedrungen und kleiner als die Männchen.

Größe der Weibchen in mm:
um 5 cm
Größe der Männchen in mm:
um 5 cm
Alterserwartung:
max. 2 Monate, meist weniger
Wassertemperatur:
22 bis 26 °C im Aquarium
Härte:
weich, insbesondere zum Schlupf
Beckengröße:
ab 5 Liter, zur Anzucht auch kleiner
Beckeneinrichtung:

Feiner Sandboden, wenig Einrichtung, da starke Schwimmer

Futter:

Allesfresser, Schebepartikel, Lebendfutter, Frostfutter, Futtertabletten, Futterpasten, Flockenfutter

Vergesellschaftung:

aufgrund der kurzen Lebenserwartung, häufigen Häutung und großen Appetit: Artaquarium

Gelegegrößen / Nachwuchsanzahl:
2 Eitaschen a ca. 50 Eier, werden über ca. 4 Wochen produziert, d.h. mehrere 100 Eier
Häufigkeit der Vermehrung:
ab ca. 2 Woche bis zum Tod Dauerlaicher
Zucht:

Zur Zucht sind beide Geschlechter notwendig. Die Männchen treiben die Weibchen. Eier werden vom Weibchen im Sand abgelegt und müssen (normalerweise) zum Schlupf einmal komplett durchtrocknen. Sand kann dazu entnommen werden.

Bildergalerie

Artikel bewerten

(2 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Bestätigung sichtbar.

Mach mit

Wirbellose.de lebt von den Beiträgen von Aquarianern in Artendatenbank und Blogbeiträgen. Hast Du Lust, Dich mit Deinen Erfahrungen und Wissen zu beteiligen?

Unsere aktiven Redakteure profitieren durch Proben, Teststellungen von Produkten und weitere Vorzüge.

Interesse? Dann mach mit und schreib uns im Kontaktformular!

Wirbellose kaufen

Garnelen, Krebse, Schnecken und andere Wirbellose kaufen ist Vertrauenssache.

Auf unseren Seiten findest Du nur ausgewählte Händler mit Bannerwerbung sowie Kontakt zu Züchtern im AKWB e.V.