Uca forcipata - Winkerkrabbe

geschrieben von  Hans-Jürgen Günter
Deutscher Name:
Winkerkrabbe
Wissenschaftlicher Name:
Uca forcipata
Herkunft / Verbreitung:
Asiatische Art
Geschlechtsunterschiede:
Krabbentypisch: Männchen haben eine schmale Bauchklappe, Weibchen eine ganz breite.
Bei den Winkerkrabben kommt noch hinzu, das die Männchen eine riesige Schere haben, die bis zu 75% der Geamtkörpermasse ausmachen kann. Dies ist aber kein sicheres Bestimmungsmerkmal, da diese Scheren bei Kämpfen öfters mal verloren werden und dann erst nachgebildet werden müssen. In dieser Zeit der Nachbildung sind die Scheren nicht sehr unterschiedlich. Die Bauchklappen sind ein eindeutiges Bestimmungsmerkmal
Größe der Weibchen in mm:
ca. 4 cm
Größe der Männchen in mm:
ca. 4 cm
Alterserwartung:
ca. 2-3 Jahre
Wassertemperatur:
24-28°
Härte:
Brackwasser/Meerwasser
PH-Wert:
Egal
Beckengröße:
ab 60 cm
Beckeneinrichtung:
WICHTIG: Uca forcipata gehören zu sehr landorientiert lebenden Krabben. Sie haben die Kiemen zu einer Art von Lungen umfunktioniert. Sie können ertrinken! Vor allem sind sie sich dieser Gefahr nicht bewußt.
Deswegen unbedingt einen großen Landteil mit einer kleinen Brack-/Meerwasserpfütze einplanen. Wasserstand nicht über 2-3cm! In der Natur leben diese Krabben am Rande der Mangrovenwälder (ca. 800-2000m vom Wasser entfernt) und kehren nur bei Ebbe in die Nähe des Wassers zurück. Es wird der Matsch der Wattflächen durchgekaut
Futter:
Feines Futter wie Futtertabletten oder Cyclops an Land. Die Scheren sind sehr klein und fein und können nichts zerschneiden. daher nur feines Futter anbieten.
Verhalten:
leben versteckt an Land und im Wasser.
Gruppenwanderungen vom und zum Wasser
Vergesellschaftung:
Keine Vergesellschaftung möglich, da der Miniwasserteil keine anderen Tiere wie z.B. Schlammspringer zuläßt. Die Vergesellschaftung mit anderen Krabbenarten ist prinzipiell erst einmal abzulehnen, da meist eine Art im Magen der anderen landet. Hier muss man schon sehr genau wissen was man tut, damit das möglich ist.
Art der Vermehrung:
Über marine Larvenstadien (primitiver Fortpflanzungstyp).
Gelegegrößen / Nachwuchsanzahl:
Bis zu 50.000
Häufigkeit der Vermehrung:
Mehrmals jährlich
Bemerkungen:
benötigt Brackwasser

Bildergalerie

Artikel bewerten

(0 Stimmen)

Teile diese Art

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Bestätigung sichtbar.

Mach mit

Wirbellose.de lebt von den Beiträgen von Aquarianern in Artendatenbank und Blogbeiträgen. Hast Du Lust, Dich mit Deinen Erfahrungen und Wissen zu beteiligen?

Dann mach mit und schreib uns im Kontaktformular!

Wirbellose kaufen

Garnelen, Krebse, Schnecken und andere Wirbellose kaufen ist Vertrauenssache.

Auf unseren Seiten findest Du nur ausgewählte Händler mit Bannerwerbung sowie Züchter aus dem AKWB e.V. in den Kleinanzeigen.