Cambarus diogenes

geschrieben von  Chris Lukhaup
Letzte Änderung am 05.03.2017 von Kai A. Quante
Wissenschaftlicher Name:
Cambarus diogenes
Herkunft / Verbreitung:
USA
Beschreibung:

Ein in den USA weit verbreiteter ,kräftig gebauter Krebs der in Form und Farbe stark variieren kann. ( wobei es gut möglich ist das mehrere Arten noch unter C. diogenes beschrieben sind - weitere Untersuchungen sind bei dieser Art von Nöten. ) Meistens jedoch herrscht ein olivegrün oder gelbbraun vor. Manchmal sind auch die Spitzen der Scheren mit einem deutlich sichtbarem orange oder rot gezeichnet und die Ränder des Rostrums sind orange- rot sowie die Ränder das Schwanzfächers und des Hinterleibs.
Viele der Tiere die aus den Prärie Regionen stammen haben zusätzlich noch einen deutlichen goldenen Streifen auf dem Hinterleib ( Abdomen ) der sich auch manchmal bis zur Cervikalfurche hinzieht. Tiere die aus den Ebenen Stammen sind Türkiesblau mit drei gelbbraunen streifen entlang des Hinterleibs. Die Ränder der Schwanzfächer dieser Tiere sind rot bis orange gefärbt.
Die Größe dieser Tiere schwankt und kann je nach Herkunft 8 – 12 cm betragen wobei die Weibchen mit 7- 10 cm etwas kleiner bleiben.
Dieser Krebs ist ein Höhlengräber und lebt in selbstgegrabenen Gängen entlang kleiner Bäche ,Flüssen ,Seen und Teichen. Die Gänge können bis zu 1 – 1,5 meter tief sein.
Die Gänge die er gräbt haben als Eingang meisten einen aus Schlamm oder Lehm gebauten Krebshügel der je nach bedarf geschlossen werden kann.
Bei C. diogenes kann dieser Krebshügel eine Höhe von bis zu 30 cm erreichen.
Die meiste Zeit seines Lebens verbringt dieser Krebs Unterirdisch und nur die Jungen kann offenen Gewässern finden und das auch nur solang bis sie groß genug sind um das graben anzufangen.
Den Namen hat dieser Krebs von dem Griechischen Philosophen Diogenes von dem behauptet wird das er in einer Röhre gelebt hat.
Vorkommen: Cambarus diogenes ist einer der am meisten verbreiteten Arten in Nordamerika.
Eine so weite Verbreitung muss auch einer gewisse Toleranz der unterschiedlichen Gewässer zugrunde liegen die es dem Krebs ermöglicht in diesem breit gefächertem Spektrum von ökologischen Bedingungen vorzukommen .
Kanada / Ontario
USA / Alabama ; Arkansas, Colorado, Delaware, District of Columbia, Florida, Georgia, Illinois, Indiana, Iowa, Kansas, Kentucky , Louisiana , Maryland, Michigan, Minnesota, Mississippi, Missouri, Nebraska, New Jersey, North Carolina, North Dakota, Ohio, Oklahoma, Pennsylvania, South Carolina, South Dakota ,Tennessee, Texas , Virginia, Wisconsin .

Bemerkungen:

Infos und Daten bei Lukhaup/ Pekny

Bildergalerie

Artikel bewerten

(1 Stimme)

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Bestätigung sichtbar.

Mach mit

Wirbellose.de lebt von den Beiträgen von Aquarianern in Artendatenbank und Blogbeiträgen. Hast Du Lust, Dich mit Deinen Erfahrungen und Wissen zu beteiligen?

Unsere aktiven Redakteure profitieren durch Proben, Teststellungen von Produkten und weitere Vorzüge.

Interesse? Dann mach mit und schreib uns im Kontaktformular!

Wirbellose kaufen

Garnelen, Krebse, Schnecken und andere Wirbellose kaufen ist Vertrauenssache.

Auf unseren Seiten findest Du nur ausgewählte Händler mit Bannerwerbung sowie Kontakt zu Züchtern im AKWB e.V.