Geosesarma dennerle - Vampirkrabbe

geschrieben von 
Letzte Änderung am 05.03.2017 von Kai A. Quante
Deutscher Name:
Vampirkrabbe
Wissenschaftlicher Name:
Geosesarma dennerle
Beschrieben von, am:
(Ng, Schubart & Lukhaup 2015)
Herkunft / Verbreitung:
Asien / Sulawesi
Beschreibung:

Lila mit orangen Augen

Geschlechtsunterschiede:

Männchen haben eine schmale Bauchklappe, Weibchen eine breite. Männchen haben kräftigere Scheren.

Größe der Weibchen in mm:
15 - 25 mm Carapaxbreite
Größe der Männchen in mm:
15 - 25 mm Carapaxbreite
Schlüsselmerkmale:

lila Scheren, gelb-oranges Rückenschild

Wassertemperatur:
ca. 25°C hohe Luftfeuchtigkeit
Härte:
Süßwasser
PH-Wert:
egal
Beckengröße:
ab 30 cm
Beckeneinrichtung:

Terrarium mit (kleinem) Wasserteil, halten sich überwiegend am Land auf. Brauchen entweder Erde/Sandgemisch zum Höhlen graben oder fertige Tonröhren mit Innendurchmesser von ca. 1,5 - 2,5 cm.

Futter:

Allesfresser, Gemüse, Fischfutter, Frostfutter, Fisch (toten). Cyclop-Eeze und gefriergetrocknetes Futter wird gern genommen. Hyallela azteca und gelegentlich Zwerggarnelen werden gejagt. Trockenes Laub anbieten. Hauptsächlich carnivor ernähren

Verhalten:

Friedlich untereinander, aber nicht mit Krabben anderer Art halten. Besatzdichte maximal 10-15 große Tiere auf 60 Liter AquaTerrarium.

Vergesellschaftung:

Nur mit Artgleichen an Land halten. Im Wasserteil können Harnischwelse gepflegt werden. Garnelen werden bei Gelegenheit im Wasserteil ergriffen.

Art der Vermehrung:

Weibchen verschwinden in (selbstgegrabenen) Höhlen. Ein Absetzen der fertig entwickelten Jungen konnte noch nicht beobachtet werden. Frisch entlassene Jungkrabben sind braun und haben einen Carapax-Durchmesser von 1 mm. Alttiere stellen den Jungkrabben kaum nach.
Allerdings gibt es eine Besatzobergrenze, so dass Jungtiere bei der Häutung gut Opfer der Geschwister werden können. Somit empfiehlt es sich auch bei dieser Art, wenn man viele Junge aufziehen will, viele Verstecke und große Grundfläche bei möglichst wenig Tieren zu haben. Außerdem sollte man nach Größe trennen.

Gelegegrößen / Nachwuchsanzahl:
20 bis 80
Zucht:

Zucht im AquaTerrarium mit vielen Verstecken und Pflanzen ohne Probleme möglich.

Bemerkungen:

In 03/2006 erstmals eingeführt. Es sind Süßwasserkrabben.

Literatur:

Zeitschrift Caridina 1/2007

Bildergalerie

Artikel bewerten

(0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Bestätigung sichtbar.

Mach mit

Wirbellose.de lebt von den Beiträgen von Aquarianern in Artendatenbank und Blogbeiträgen. Hast Du Lust, Dich mit Deinen Erfahrungen und Wissen zu beteiligen?

Unsere aktiven Redakteure profitieren durch Proben, Teststellungen von Produkten und weitere Vorzüge.

Interesse? Dann mach mit und schreib uns im Kontaktformular!

Wirbellose kaufen

Garnelen, Krebse, Schnecken und andere Wirbellose kaufen ist Vertrauenssache.

Auf unseren Seiten findest Du nur ausgewählte Händler mit Bannerwerbung sowie Kontakt zu Züchtern im AKWB e.V.