Craspedacusta sowerbyi - Süßwasser-Qualle

geschrieben von 
Letzte Änderung am 22.06.2017 von Tobias Langer
Deutscher Name:
Süßwasser-Qualle
Wissenschaftlicher Name:
Craspedacusta sowerbyi
Herkunft / Verbreitung:
warme stehende Gewässer wie Badeseen, Kiessen oder Altarme von Flüssen
Größe der Weibchen in mm:
20 mm
Größe der Männchen in mm:
20 mm
Wassertemperatur:
als Meduse ab 22°C
Art der Vermehrung:

Sobald die Wassertemperaturen 22 bis 24 Grad übersteigen, beginnen die Polypen sich zu vermehren. Durch Knospung bilden sie weitere Polypen und eben auch die freischwimmenden Medusen.

Bemerkungen:

Als festsitzender winziger, nur bis zu zwei mm großer Polyp lebt sie auf Steinen oder Pflanzen.

Bildergalerie

Artikel bewerten

(1 Stimme)

Schreibe einen Kommentar

Dein Kommentar wird erst nach Bestätigung sichtbar.

Mach mit

Wirbellose.de lebt von den Beiträgen von Aquarianern in Artendatenbank und Blogbeiträgen. Hast Du Lust, Dich mit Deinen Erfahrungen und Wissen zu beteiligen?

Unsere aktiven Redakteure profitieren durch Proben, Teststellungen von Produkten und weitere Vorzüge.

Interesse? Dann mach mit und schreib uns im Kontaktformular!

Wirbellose kaufen

Garnelen, Krebse, Schnecken und andere Wirbellose kaufen ist Vertrauenssache.

Auf unseren Seiten findest Du nur ausgewählte Händler mit Bannerwerbung sowie Kontakt zu Züchtern im AKWB e.V.

19 - 21Okt

AKWB Jahrestreffen 2018 Wesel19.10.2018 13:00 - 21.10.2018 14:00Hotel Kaiserhof, Kaiserring 1, 46483 Wesel